Anmeldung

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute14
mod_vvisit_counterDiese Woche14
mod_vvisit_counterDiesen Monat14
mod_vvisit_counterLetzen Monat0

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

4. Mannschaft startet unglücklich in der Kreisliga

E-Mail Drucken PDF

4. Mannschaft startet unglücklich in der Kreisliga

Endlich, am 8.9.2017 ging nun auch für die 4. Mannschaft die neue Saison los. Gleich im ersten Spiel mussten die Eisdorfer zur 2. Mannschaft nach Teicha. Also für Eisdorf gleich ein Hammerspiel.

Und wie nicht anders zu erwarten, spielten die Teichaer in Bestbesetzung. Eisdorf musste Lutz Günther ersetzen und trat mit dem starken Holger Wohlrab an.

Bereits in den Doppeln konnte Eisdorf die etwas bessere Spielstärke in der Liga spüren. Die beiden ersten Spiele (Doppel 1 und 2) gingen knapp nach Teiche. Besondere Erwähnung muss das Eisdorfer Doppel 1 (Meyer/ Germo) hier finden. Im harten Fight gegen R. Rauer und Stoye fiel die Entscheidung in allen 5. Sätzen erst in der Verlängerung. Leider ging halt der 5. Satz mit 13:11 dann nach Teicha.

Das alte Eisdorfer Stammdoppel Butterling / Wohlrab holten dann wenigstens, auch hart umkämpft, der Anschlusspunkt. Mit 2:1 Punkten für Teicha, konnten die Einzel beginnen.

Einer der besten Spieler aus Teicha ist sicher Martin Rauer. In seinem Spiel gegen Wolfgang Meyer zeigte er, wie schnell ein Satz bzw. Spiel beendet sein kann. Fast jeder Ball wurde von ihm platziert angezogen. Kurze schnelle Ballwechsel und bevor es begonnen hatte, war das Spiel auch schon vorbei. Stand 3:1

Doch Eisdorf kämpfte und kämpfte. Stefan Basus konnte gegen Ronny Rauer endlich wieder ein Highlight für Eisdorf setzen. Ronny kam im ersten Satz mit dem Spiel von Stefan gar nicht zurecht. Doch nach dem Coaching machte er dem Eisdorfer das Leben sehr schwer, gewann den nächsten Satz und zwang Stefan im nachfolgenden sogar in die Verlängerung. Doch der nervenstarke Stefan Basus hielt gegen und holte letztendlich den Punkt für Eisdorf.

Super stark heute die Eisdorfer Mitte. Nach dem Siegen von Stefan Seemann vs. Lukas Graeser und dem Sieg von Dirk Butterling vs. Wolfgang Söhngen gingen die Eisdorfer erstmals mit 3:4 in Führung.

Und Holger Wohlrab (Ersatzspieler aus der 2. KKL!) konnte sich klar gegen Heiko Stoye durchsetzen. Doch Teicha wäre nicht Teicha wie wir die Mannschaft kennen, wenn es das schon gewesen wäre. Und so war es dann auch. Lutz Germo hatte heute gegen Andreas Büttner leider nicht das nötige Glück und musste den Punkt abgeben. Mit 4:5 im Rücken ging es wieder von oben los. Auch Stefan Basus fand gegen Martin Rauer nicht wirklich ein Mittel. Super Ballwechsel zeichneten dieses Spiel zwar aus. Doch Martin hatte sehr oft das bessere Händchen und gewann. Gespannt verfolgten nun alle das Spiel R. Rauer vs. W. Meyer – Anti vs. Noppe. Und beider Spieler hatten hier ihre Probleme mit dem Gegner, so dass auch hier erst im 5. Satz die Entscheidung für Eisdorf fiel. Dirk Butterling setzte sich im nachfolgenden Spiel gegen Lukas Graeser durch und baute den Vorsprung auf 5:7 aus. Der Sieg, oder doch zumindest ein Unentschieden im ersten Spiel schien schon sehr nahe. Doch leider kam es aus Sicht der Eisdorfer anders. Die letzten 3 nachfolgenden Spiele gingen alle ganz klar nach Teicha – „Ups“ für Eisdorf.

Unser starkes Eisdorfer Doppel 1 sollte wenigstens noch das Unentschieden retten. Leider ging dieses ebenfalls in 5 Sätzen nach Teicha.

Eisdorf verschenkt hier gegen eine super starke Mannschaft aus Teicha einen oder auch zwei Punkte.

Mit diesem Spiel wurde aber wenigstens ein kleines Achtungszeichen in der Kreisliga gesetzt.

Aktualisiert ( Montag, den 08. Januar 2018 um 10:57 Uhr )