Anmeldung

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute12
mod_vvisit_counterDiese Woche12
mod_vvisit_counterDiesen Monat12
mod_vvisit_counterLetzen Monat0

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Hohenthurm zu stark für 4. Mannschaft

E-Mail Drucken PDF

Den Schwung vom Freitag-Abend-Spiel, wo die 4. Mannschaft sehr unglücklich gegen Landsberg IV verloren hatte, vermochte die Mannschaft am Sonntag-Vormittag nicht mit nach Hohenthurm zu nehmen, wo man auf die Mannschaft Motor traf.

Der Vollständigkeit halber muss aber gesagt werden, dass man hier einen Gegner vor sich hatte, der in den fünf Spielen zuvor, nur einmal als Verlierer notiert wurde.

Diese unterschiedliche Kräftekonstellation zeigte sich dann bereits in den Doppelspielen, die allesamt von Hohenthurm gewonnen wurden.

Einzig die Paarung Steffen Berger und Niclas Junold waren phasenweise einem Punktgewinn nahe gegen Marco Dittmann und Lucas Gabriel. Aber ein relativ schwacher Beginn, man lag 0:2 nach Sätzen zurück, kostete in der Folgezeit, wo Beide zum 2:2 ausgleichen konnten, vermutlich zuviel Kraft, so dass der 5. Satz dann wieder eine klare Angelegenheit von Hohenthurm wurde.

Die einzigen Zähler für Eisdorf konnte Niclas Junold erspielen, der sich für die Doppel-Niederlage gegen genau diese beiden Akteure aus Hohenthurm schadlos hielt und zwei sichere Spiele mit 3:0 und 3:1 gewann.

Ohne Glück blieb hier gegen die gleichen Gegner leider Lutz Germo. Gegen Marco Dittmann holte er einen 0:2-Rückstand wieder auf, um im "Fünften" mit 10:12 den Kürzeren zu ziehen.

Hohenthurm-Eisdorf IV

In seinem 2. Spiel gegen Lucas Gabriel dominierte er die beiden ersten Sätze, um dennoch nach 8:11 und zweimal 9:11, das Spiel abgeben zu müssen.

Im oberen Paarkreuz wartete, ähnlich, wie bereits am Freitag mit Peter Adolf, diesmal wieder ein ungeschlagener Akteur der Kreisliga, mit Benjamin Ratzke, auf Steffen Berger und Dirk Butterling, die auch heute ohne Siegchance blieben.

Hohenthurm-Eisdorf IV

Und auch Ralf Germo muss noch erwähnt werden. Eigentlich sind ja maximal fünf Sätze in einer Begegnung zu spielen, aber im Spiel gegen Vivian Städter, wurden durch ein unglaubliches 19:21 im dritten Satz theoretisch sechs Sätze gespielt. Da Ralf Germo im 4. Satz mit 13:11 siegreich war, ging es auch hier noch in den fünften Satz, wo aber ein klares Resultat mit 4:11 für seine Gegnerin zu Stande kam.

Hohenthurm-Eisdorf IV

Hohenthurm-Eisdorf IV

Durch die Schilderung dieser knappen Resultate fällt der Sieg für Hohenthurm mit 13:2 zwar etwas zu hoch aus, war aber nie gefährdet.