Anmeldung

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute68
mod_vvisit_counterDiese Woche68
mod_vvisit_counterDiesen Monat68
mod_vvisit_counterLetzen Monat0

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Wichtiger Sieg im Aufstiegskampf für Eisdorf V

E-Mail Drucken PDF

Am Freitagabend, dem 20.03.2015 konnte die fünfte Mannschaft auswärts einen wichtigen Sieg im Aufstiegskampf zur 2. Kreisklasse gegen den unmittelbaren Kontrahenten, der fünften Mannschaft von Aufbau Schwerz feiern.

Sowohl Rolf Schmidtchen und Frank Koeber, als auch Niclas Junold und Jörg Keydel, ließen in ihren Doppelspielen keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesen Abend die Halle in Schwerz als Sieger verlassen würde.

Der 15-jährige Sebastian Zimmermann, der diesmal Spielerfahrung, neben den gestandenen Akteuren der fünften Mannschaft, sammeln sollte, konnte dort noch nicht mithalten und musste, gemeinsam mit seinem Doppelpartner Bernhard Gassmann, sowie auch in seinen Einzelspielen die Punkte den Gegnern aus Schwerz überlassen. Aber solche Spiele bringen ihn trotzdem weiter und er wird die richtigen Schlussfolgerungen für die Zukunft, die ihm zweifelsfrei auch bald gehören wird, ziehen können. Schließlich haben auch die Anderen irgendwann einmal begonnen und mussten auch so manches Lehrgeld zahlen.

Durch Siege von Jörg Keydel, Niclas Junold, Frank Koeber und Bernhard Gassmann konnte Eisdorf nach der ersten Runde der Einzelspiele eine sichere Führung von 6:3 erreichen.

Hier ist besonders noch der Kampfgeist von Niclas Junold und Bernhard Gassmann hervorzuheben. Während Niclas Junold gegen einen sehr starken Uwe Stumm aus Schwerz bereits 0:2 im Hintertreffen lag und mit 11:3, 11:5 und 12:10 noch das Spiel drehen konnte, gewann Bernhard Gassmann zwar 3:0 gegen Peter Taube, musste aber alle Register in seinem Spiel ziehen um mit 11:9, 19:17 und 12:10 die Oberhand behalten zu können.

Die Stärke von Uwe Stumm bekam dann auch noch Jörg Keydel zu spüren, der ihm in der zweiten Einzelrunde 0:3 unterlag, wenn es auch immer dermaßen eng bei 11:13, 13:15 und 10:12 zu ging.

Drei weitere Punkte in der 2. Runde von Niclas Junold, Rolf Schmidtchen und Frank Koeber sicherten den wichtigen Auswärtssieg der Eisdorfer Mannschaft.

Die Mannschaft hat jetzt noch drei restliche Spiele, zwei zu Hause gegen Ostrau IV und Schwerz VI, sowie ein Auswärtsspiel bei der TSG Peißen. Wenn man selbst alle Spiele siegreich gestalten könnte, wäre der Mannschaft der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.