Anmeldung

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute14
mod_vvisit_counterDiese Woche14
mod_vvisit_counterDiesen Monat14
mod_vvisit_counterLetzen Monat0

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Generalprobe der neuen 3. Mannschaft

E-Mail Drucken PDF

Heute konnte endlich auch die 3. Mannschaft der Eisdorfer mit der neu formierten Mannschaft in dass  Spielgeschehen der neuen Saison in der Kreisliga eingreifen.

Leider konnte die Mannschaft bedingt durch Ihren Langzeitverletzten Steffen Berger nicht komplett spielen. Aber auch er war neugierig und fieberte als Zuschauer den Spielverlauf mit.

Und so einfach, wie es vielleicht von den Eisdorfern erwartet wurde, waren die Spiele dann doch nicht. Die Doppel verliefen aus unserer Sicht nach plant. Beide Stammdoppel konnten sicher ihre Punkte nach Hause holen. Nur Doppel 3 (Butterling/Schmittchen) hatten keine Chance gegen die stark spielenden Schochwitzer (Gayda/Strohbach).

Und auch im oberen Paarkreuz gab es eine Überraschung. Während Basus klar seine beiden Spiele für sich entscheiden konnte, hatte Meyer anfangs kleine Problemchen. Er verlor im 5. Satz sein erstes Spiel gegen Schröter knapp. Im zweites Spiel gegen Machus dagegen konnte er nach einen Rückstand noch drehen und im 5. Satz dann klar gewinnen. Somit holen die beiden Eisdorfer oben 3 Punkte.

Auch in der Mitte lief es noch nicht optimal. Während Pietzsch gegen Gründler klar in 3 Sätzen gewinnt, muss er gegen einen heute top spielenden Gayda alles aufbieten, um dann im 5. Satz endlich zu gewinnen. Auch Germo hat mit der Spielweise von Gründler keine Probleme und gewinnt klar in 3 Sätzen. Doch gegen Gayda hat er keine Chance und verliert in 3 Sätzen. Damit sind auch hier 3 Punkte für Eisdorf geholt.

Unten kann Eisdorf nur 2 mal Punkten. Butterling holt gegen Gmel in einem ebenfalls spannenden Kampfspiel im 5. Satz den Punkt. Klar geht dagegen dass  Spiel gegen Strohbach in 3 Sätzen für Eisdorf aus. Pech hatte dagegen der Ersatzspieler Schmittchen. Er musste beide Spiel klar jeweils in 3 Sätzen nach Schochwitz abgeben.

Mit dem heute erspielten 5:11 sind die Eisdorfer zufrieden. Von 4 Spielen, welche über 5 Sätze gingen, konnte 3 Eisdorf für sich gewinnen.

Damit beenden die Eisdorfer Mannschaften das erste Spielwochenende ohne Niederlage.

Aktualisiert ( Dienstag, den 11. September 2012 um 00:00 Uhr )